Zahl der Woche

Exporte von Maschinen und Anlagen aus Deutschland schrumpften im Corona-Krisenjahr 2020 um 12,0% – Exportwert lag bei 160 Mrd. Euro

Die Exporte in die EU-Länder lagen im vergangenen Jahr 15,2 Prozent unter Vorjahresniveau und brachten damit ein schlechteres Resultat als die Gesamtexporte. Die Ausfuhren in die USA sanken um 9,3 Prozent. Die Vereinigten Staaten blieben damit, wenn auch denkbar knapp, Nummer Eins der Zielländer für Maschinenexporteure aus Deutschland. Nach China, der Nummer Zwei, lieferten die Unternehmen 3,6 Prozent weniger. Die Exporte nach Polen verzeichneten lediglich ein einstelliges Minus (-9,9 Prozent), sodass das Land im Ranking auf Platz 5 kletterte. Das Vereinigte Königreich fiel aufgrund des harten Lockdowns, vor allem aber in Folge des Brexits, um zwei Plätze auf Rang 8 zurück.

Die Importe rangierten bei 67 Mrd. Euro. Damit waren auch die Importe mit einem Minus von 13,4 Prozent zum Vorjahr zweistellig im Minus.

 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Statistikdatenbank.

 

Haben Sie Fragen? Ihr Kontakt:

Benedict Jeske

(+49 69) 6603 1389

benedict.jeske[at]vdma.org