Ausländische Wertschöpfungsbeiträge der wichtigsten Länder und Industrien

Shutterstock

Die Corona-Pandemie bringt weite Teile der Produktion im In- und Ausland zum Erliegen. Dort, wo Maschinenbauer auch jetzt in Deutschland weiter produzieren, können sich mit zunehmender globaler Ausbreitung des Virus und entsprechender Bekämpfungsmaßnahmen schnell Engpässe bei benötigten ausländischen Vorprodukten ergeben.

Bereits vor der grenzüberschreitenden Ausbreitung von COVID-19 über die chinesischen Landesgrenzen hinaus haben die VDMA Statistiker eine ausführliche Studie zur Abhängigkeit des deutschen Maschinenbaus von chinesischen Wertschöpfungsbeiträgen veröffentlicht. Inzwischen ist das Virus schon lange kein rein chinesisches Problem mehr. Mit seiner zunehmenden Ausbreitung werden nun auch in zahlreichen weiteren Ländern der Welt Quarantänemaßnahmen und ökonomische Shut-Downs veranlasst.

Für Maschinenbauer in Deutschland, deren Produktion auch in diesen Zeiten weiterläuft, stellt sich nun mehr denn je die Frage nach der Verfügbarkeit relevanter ausländischer Vorprodukte. Daher haben wir unsere Wertschöpfungskettenanalyse von China auf die zehn wichtigsten Vorleistungsländer ausgeweitet. Analog zur verlinkten Chinastudie haben wir für jedes dieser Länder berechnet,

  • wie hoch die Abhängigkeit des Maschinenbaus in Deutschland von diesem Land im internationalen Vergleich einzustufen ist,
  • welche Ursprungsindustrien des Landes die jeweils größten Anteile an der gesamten im Maschinenbau in Deutschland eingesetzten ausländischen Wertschöpfung aus allen Industrien einnehmen und
  • welche Ursprungsindustrien des Landes die jeweils höchsten Anteile an den ausländischen Wertschöpfungsbeiträgen aus derselben Industrie einnehmen.

Insbesondere die dritte Betrachtung ermöglicht eine grobe Einschätzung darüber, bei welchen Vorprodukten sich im Falle eines ökonomischen Shut-Downs in einem Land besonders kritische Lieferengpässe für den Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland ergeben können, die sich womöglich nicht ohne Weiteres durch ein Ausweichen auf Zulieferer aus anderen Ländern kompensieren lassen.

Die Ergebnisse dieser Analyse finden Sie als VDMA-Mitglied exklusiv hier zum Download:

Downloads