Konjunkturbulletin international

In der Industrie der verkleinerten Europäischen Union (EU27, ohne UK) hat sich die Stimmung im Februar 2020 abermals verbessert.

Allerdings muss beachtet werden: Im Februar waren die Auswirkungen des Coronavirus in der EU noch gering. Die meisten Teilnehmer dürften ihre Antworten bis zur dritten Februarwoche, also vor der Ausbreitung des Coronavirus in Europa, abgegeben haben. Erst seit Ende Februar breitet sich das Virus auch in Europa verstärkt aus, mit besonders hohen Fallzahlen in Norditalien, dem Zentrum der italienischen Industrie. Daher haben die Umfrageergebnisse vom Februar leider nicht die übliche Prognosekraft. 

Diese und weitere Informationen finden Sie im Konjunkturbulletin international, das auf dieser Seite für VDMA-Mitgliedsunternehmen zum Download bereitsteht.

Gern schicken wir VDMA-Mitgliedsunternehmen das PPT auch monatlich in deutscher oder englischer Sprache zu. Wenden Sie sich diesbezüglich bitte an birgit.wolff@vdma.org mit der Betreffzeile „Konjunkturbulletin international Monatsversand“.

Downloads