Sozialversicherungsbeiträge

VDMA

Übersicht über die Entwicklung der Beitragsbemessungsgrenzen und der Beitragssätze in der Sozialversicherung von 2013 bis 2018

Ab dem 1. Januar 2018 beträgt der Beitrag zur Rentenversicherung 18,6 Prozent des sozialversicherungspflichtigen Einkommens. Arbeitgeber und Arbeitnehmer tragen davon jeweils die Hälfte. Der durchschnittliche Zusatzbeitrag in der Krankenversicherung sinkt auf 1,0 Prozent.

Die übrigen Beitragssätze zur Sozialversicherung bleiben unverändert. In Summe belaufen sich die Beiträge zu gesetzlichen Versicherungen (ohne Zusatzbeiträge der Arbeitnehmer) auf 38,8 Prozent.

Die Tabelle mit der Entwicklung der Beitragssätze und der Beitragsbemessungsgrenzen seit 2013 kann auf dieser Seite heruntergeladen werden.

Downloads