Volkswirtschaft und Statistik

Eisenhaus--Fotolia

Die Abteilung Volkswirtschaft und Statistik im VDMA sammelt und erhebt Daten und Informationen, die für die Branche wichtig, aber in anderen Quellen nicht oder nicht so konzentriert verfügbar sind. Zum Informationsangebot der Abteilung gehören:

Miredi | Fotolia

Durchblick

Die VDMA-Volkswirte erstellen darüber hinaus nationale und internationale Konjunkturanalysen sowie Umsatzprognosen sowohl für den deutschen Maschinenbau und seine Fachzweige als auch für die Branche in den EU-Ländern, USA und Japan.
Die Daten stehen in der ganzen Tiefe nur den Mitgliedsunternehmen zur Verfügung, die sie über die Statistikdatenbank im Internet  sowie über eine Reihe von Publikationen erschließen können.

Eine regelmäßige Information findet über den Newsletter Konjunktur-News Maschinenbau statt.

Deutsche Messe

Kommunikation mit Zahlen

Über die Gesamtentwicklungen der Branche stehen die VDMA-Volkswirte darüber hinaus auch mit Presse, Politik, Banken und Konjunkturinstituten im Dialog. Die statistische Erfahrung der Abteilung wird zudem dafür genutzt, um im Dialog mit den statistischen Ämtern sowohl die Aussagekraft amtlicher Statistiken zu erhöhen als auch den Meldeaufwand der Unternehmen in Grenzen zu halten.

  • Konjunkturindikatoren (VDMA-Auftragseingangs- und Umsatzindizes, Produktions-, Auftragseingangs- und Preisindizes für Deutschland, EU-Länder, USA und Japan, Konjunkturumfrageergebnisse verschiedener Länder),
  • Marktinformationen (Produktionsdaten Deutschland, EU, USA, Japan, Außenhandelsdaten weltweit),
  • Länderinformationen (Arbeitskosten, Brancheninformationen Maschinenbau und Industrie, makroökonomische Rahmendaten, Direktinvestitionen).

"Wir bieten Daten zum Maschinenbau, die anderswo nicht verfügbar sind." Ralph Wiechers, VDMA